Die Verhaltenstherapie ist ein Psychotherapieverfahren, welches von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt ist und dessen Kosten übernommen werden. Sie ist eine Behandlungsmethode, die biologische, psychosoziale und erlernte Faktoren bei der Entstehung von Verhaltensauffälligkeiten berücksichtigt und aufgreift.

 

In der Therapie üben die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Familien Schritt für Schritt bisher erlerntes Verhalten zu überprüfen und neue Verhaltensmuster zu erproben. Dabei werden die Stärken des Kindes und der Familie besonders hervorgehoben und genutzt.

 

Alle für das Kind wichtigen Bezugspersonen und Institutionen (z. B. Kindergarten, Schule) werden nach Möglichkeit für eine erfolgreiche Behandlung in den therapeutischen Prozess mit einbezogen.

 

Ich behandele in meiner Praxis Kinder und Jugendliche/junge Erwachsene bis zum Alter von 21 Jahren.